Schaut nicht weg, seht hin

                            EIN ZUHAUSE FÜR VERLASSENE TIERE E.V."                                

Patenschaft


Eine Möglichkeit ist, für ein Tier eine Patenschaft zu übernehmen.  

Viele Tierbegeisterte, die sich selber kein Tier halten können, haben die Möglichkeit eine Patenschaft zu übernehmen.   


Der monatliche Mindestbeitrag von 15 € wird speziell für dieses Tier verwendet.


Eine Patenschaft eignet sich auch als Geschenk!

 

Pflegestelle

 

Pflegestelle,wie geht das ?

Da wir in Deutschland keine Auffangstation für unsere Hunde haben, sind wir aufPflegestellen angewiesen.
Die Hunde aus dem Süden kommen zumeist aus sehr schlechten Verhältnissen.Erwarten Sie daher keinen perfekten Hund! Aller Anfang ist schwer, auch für einen Vierbeiner.

Nicht selten haben die Hunde beinahe ihr ganzes Leben hinter Gittern verbracht und kennen ihre Umwelt so, wie sie diese vorfinden. Oder aber sie mussten sich auf der Straße durchschlagen. Das Vertrauen zum Menschen muss langsam aufgebaut werden.  

Dies geschieht nicht von heute auf morgen, hier ist oft Geduld gefragt.Die wenigsten Hunde sind von Anfang an stubenrein, wenn sie aus dem Tierheim kommen. Viele durften nie eine Wohnung von innen sehen. Eine Pfütze oder ein Häufchen auf dem Teppich, angeknabberte Möbel etc. können durchaus mal vorkommen und sollten Sie nicht aus der Fassung bringen. Ebenso können Verdauungsprobleme durch die Futterumstellung auftreten.

Ein Tier in Pflege zu nehmen bedeutet genauso viel Verantwortung, wie ein Eigenes zu betreuen. Unsere Hunde haben die gleichen Ansprüche an Auslauf, Futter, tierärztliche Versorgung, Pflege und Beschäftigung wie jedes Tier.

Wir übernehmen die Kosten für Transport, Medikamente und Tierarztbesuche, alle anderen Ausgaben, z. B. Futterkosten, werden von unseren Pflegestellen in der Regel selber getragen. Selbstverständlich sind unsere Pflegehunde über den Verein haftpflichtversichert.

Folgendes sollten Sie zusätzlich beachten:

  • Verfügen Sie über genügend Zeit, die sie mit dem Hund verbringen können?
  • Ist der Vermieter mit der Haltung eines Hundes einverstanden?
  • Sind die Nachbarn Tierfreunde und verzeihen auch einmal Hundehaufen im Garten oder Gebell?
  • Sind noch andere Tiere im Haushalt, die mit dem neuen Mitbewohner keine Probleme haben werden?
  • Sind Sie bereit, den Hund so lange zu behalten, bis er endgültig vermittelt ist, auch wenn es sich um eine längere Zeit handelt?

Die zuletzt genannten Punkte gelten selbstverständlich auch für die Adoption eines Hundes und sollten immer vorher bedacht werden!

Wenn Sie sich vorstellen können, einem Hund in Not zu helfen, in dem Sie ihm bis zur endgültigen Vermittlung ein vorübergehendes Zuhause bieten, dann melden Sie sich bitte unter der im Steckbrief des jeweiligen Hundes genannten Kontaktadresse. Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gern.

Dateidownload
Laden Sie sich den Pflegestellenvertrag bequem herunter

 

Flugpaten

 

 

 

Wenn Sie einem Hund helfen möchten, schnell in sein lang ersehntes Zuhause zu kommen,wäre eine Flugpatenschaft sehr hilfreich. Wer fliegt demnächst von Mallorca nach Deutschland und würde sich bereiterklären, auf sein Ticket ein bereits in die Bundesrepublik vermitteltes Tier mitzunehmen?  

Unannehmlichkeiten entstehen dabei keine. Die Tierschützer bringen den Hund zum Flughafen. Der Hund wird lediglich auf Ihr Ticket eingecheckt, reist im Frachtraum mit und wird am Zielflughafen von seinen neuen Besitzern oder von uns in Empfang genommen. Sie brauchen es nicht zu beruhigen, nicht zu streicheln, nicht mit ihm zu sprechen,es nicht zu tragen, sondern lediglich Ihren Reiseanspruch um die Beförderung einesTieres zu erweitern, also sozusagen die „Schirmherrschaft“ für den Flug zuübernehmen.

In der Praxis sieht das so aus: Sie rufen die Vermittler so früh wie möglich vor dem Abflugtag an, geben Ihren Namen, Ihre Fluggesellschaft, Ihren Abflugsort,Ihre Flugnummer, die Abflug-Zeit, den Zielort und die Buchungsnummer durch.  

Der Tierschutzverein kümmert sich um die Reservierung des Platzes für das mitzunehmende Tier. Sie checken sich und das Tier ein und gehen dann zu Ihrem Abflugterminal. Die Betreuer bringen das Tier zu der von Ihnen angegebenen Zeit zum Sondergepäckschalter, warten, bis die Maschine gestartet ist und geben dem Abholer in Deutschland die genaue Ankunftszeit durch.  

Am Zielort angekommen,brauchen Sie nur die Transportbox mit dem Tier auf einen Gepäckwagen zustellen, rollen ihn zum Ausgang des Bandes, wo schon der ein Abholer wartet.

Es fallen keine Kosten an, es besteht die Abnahmegarantie am Flughafen. Wer sich einmal als Flugbegleiter zur Verfügung gestellt hat, tut dies immer wieder gerne.

Auch freuen wir uns über Flugboxen, die Sie vielleicht selber nicht mehrgebrauchen können.

Futter und Sachspenden 

 

 

Ab sofort könnt Ihr Futter und Sachspenden über unseren Wunschzettel bei Amazon bestellen.

Wir lagern dann Eure Spenden hier ein und fahren dann nach Karlsruhe zur Spedition. 

Wenige Tage später ist dann alles in Mallorca.

Und hier unser Wunschzettel.

Es ist wirklich für jeden Geldbeutel was dabei.

Bitte unterstützt Silvi Schmiedl, die wirklich großartiges für die Tiere leistet.

Wir danken Euch sehr für Eure Hilfe.

Bitte diesen Link anklicken und problemlos bestellen

http://www.amazon.de/gp/registry/wishlist/?ie=UTF8&cid=A5J09F6ABIP8Z