Schaut nicht weg, seht hin

                            EIN ZUHAUSE FÜR VERLASSENE TIERE E.V."                                

Molly saß über 4 Monate in der Tötungsstation

Sie ist ein wunderbares Hundemädchen, sehr sozial und lieb mit allen Menschen und Hunden, trotz der schlechten Erfahrungen die sie machen mußte.

Molly ist 9 Jahre alt. Nach dem Bluttest bestand der Verdacht daß Molly Leishmaniose-positiv ist.

Ihre Werte waren sehr hoch, und es ging ihr nicht gut.

Jemand hatte Molly einfach in ihr Ohr geschnitten und da die Wunde nicht behandelt wurde saßen die Fliegen schon in der offenen Wunde.

Das große Blutbild hat nun ergeben daß Molly´s Werte top sind und auch der Verdacht auf Leishmaniose ist aus der Welt geschaffen, worüber wir überglücklich sind.

Molly ist kastriert, geimpft und gechipt.

Wer diese Hündin adoptiert bekommt ein Herz auf vier Pfoten

Molly, die Sanfte


1  


Mia saß 6 Monate in der Tötungsstation

Die kleine Mia saß über 6 Monate in der Tötungstation.

Sie hatte eine feste Reservierung, wurde aber nie abgeholt und mußte deshalb dort verweilen weil die Reservierung nicht aufgehoben wurde.

Mia hatte sich komplett aufgegeben und sie wäre elendig dort zugrunde gegangen.

Doch sie ist eine kleine Kämpferin. Sie hat unsere Herzen im Sturm erobert mit ihrem liebevollen Wesen.

Nach einigen Tagen merkte man dass sie neuen Lebensmut gefaßt hat. Sie konnte wieder stehen, fing langsam wieder an zu fressen und durch viel Liebe und Ruhe tankte sie Kraft.

Soweit wir festgestellt haben scheint Mia taub zu sein. Dies kann aber auch durch das Trauma der letzten Monate sein und eine vorübergehende Taubheit sein, deshalb werden sie in einer Spezialklinik noch untersuchen lassen.

Mia ist lieb mit allen Katzen und Hunden.

Sie ist 6 Jahre alt und wir wünschen uns ein besonders liebevolles Zuhause für die kleine Maus.

Sie läuft sehr gut an der Leine und mit Handzeichen kommt sie sehr gut klar.

Mia, die kleine Kämpferin



Joschi saß 5 Monate in der Tötung

Joschi ist ein aufgeweckter kleiner Kerl.

Wir hätten nicht gedacht, daß er die etlichen Monate in der Tötung so locker wegstecken würde.

Aber wir wurden des Besseren belehrt. Er kam auf seine Pflegestelle und fühlte sich sofort wohl.

Er ist ein lustiger kleiner Australien-Terrier der sich mit allen Hunden und Menschen gut versteht.

Joschi ist um die 2 Jahre alt, hat also noch ein langes Hundeleben vor sich.

Joschi ist kerngesund. Kastriert, geimpft und gechipt und Leishmaniose-Negativ

Wer Joschi adoptieren möchte bekommt eine Fellnase mit der man viel unternehmen kann.

Joschi, der Aufgeweckte


1  

Filou saß mit seinen nur 14 Monaten in der Tötungsstation

Filou ist ein sehr lieber Hund. Er mußte schon mit seinen 14 Monaten die Härte in der Tötungsstation erleben.

Doch Filou ist trotz allem ein liebevoller netter Hund geblieben.

Er ist absolut kein Alphatier, im Gegenteil.

Filou hat einen wunderbaren Charakter.

Mit seinen 14 Monaten ist er sehr geeignet für eine Familie mit der er viel erleben kann.

Filou ist kastriert, geimpft, gechipt und Leishmaniose-Negativ


Filou, der Freundliche


 

Chippy saß mit seinen 3 Jahren in der Tötungsstation

Chippy ist der Knaller. Er ist sehr selbstbewußt und hat vor nichts Angst.

Er ist ein echtes Alphatier. Er ist lieb mit den anderen Hunden und auch mit den Menschen.

Chippy wurde auf der Straße aufgelesen und in die Tötung gebracht.

Er ist ein kleiner Ratero-Mix und ungefähr 3 Jahre alt.

Chippy kann sowohl zu einer Einzelperson sowie in eine Familie mit Kindern.

Mit seinen nur 34 cm Schulterhöhe kann man ihn auch problemlos überall hin mitnehmen.

 

Chippy, der Selbstbewußte


1  

Rubio, ein kleiner Kerl der dem Tod

von der Schippe gesprungen ist

Rubio wurde mit wenigen Wochen in der Klinik abgegeben. Die Ärzte wollten ihn seinem Schicksal überlassen und in der Tötung abgeben.

Dank Maria und Domenica hat er die Chance zum überleben bekommen.

Der kleine Kerl hatte neurologische Zuckungen im ganzen Körper.

Man wußte zu dem Zeitpunkt nicht ob er überleben würde.

Doch mit der ganzen Liebe und Fürsorge von Maria hat er es geschafft. Die Zuckungen wurden weniger und mittlerweise sieht man nicht mehr was für einen schweren Start der kleine Kerl hatte.

Aus einem kleinen Nichts ist ein wunderschöner Junghund geworden.

Rubio ist ein Shar Pei und mittlerweile 6 Monate alt. Er wird um die 42 cm hoch.

Einige Untersuchungen stehen noch an und dann steht seiner Vermittlung nichts mehr im Wege.

 

 

 

 

Rubio, der Herzensbrecher



Pikus, vom Streuner zum Schmuser

Pikus lebte und überlebte jahrelang auf den Strassen Mallorca´s.

Eines Tages nahm eine Frau ihn bei sich auf, aber er war und blieb ein scheues Tier. Er fraß nur draußen, kam nie ins Haus. Auch hatte die Frau keine Zeit sich intensiv mit Pikus zu beschäftigen.

Dann mußte die Frau umziehen und so kam Pikus zu seiner jetzigen Pflegemama.

Dort lernte er was es heißt Geborgenheit zu bekommen. Er wurde immer zutraulicher und mittlerweile ist aus dem ehemaligen Streuner ein wunderbarer liebevoller Kuschelhund geworden.

Pikus ist um die 8 Jahre alt, geimpft, gechipt, kastriert und sein leismaniosetest ist sehr sehr gering positiv und es ist auch nichts davon zu sehen.

Ansonsten ist er ein kerngesunder Hund

Pikus kann auch sehr gerne wegen seines höheren Alters zu älteren Menschen.


Pikus, der Schmuser


1  


Zara die keiner wollte weil sie schwarzes Fell hat

Es war vor 8 Jahren wo ein Wurf Welpen bei Heidi abgegeben wurde. Alle wurden sie vermittelt, bis auf Zara.

Sie wollte niemand haben weil sie schwarzes Fell hat und so blieb sie bei Heidi.

Da Zara noch in einem tollen Hundealter ist, die Pflegemama aber nicht weiß wann sie nach Deutschland zurück geht wurden wir gebeten für Zara eine liebevolle Familie zu suchen.

Zara ist eine sehr liebe und gemütliche Hundedame die auch mit anderen Hunden gut klar kommt.

Katzen hingegen geht mit Zara überhaupt nicht.


 

 

 

 

Zara, die Gemütliche


1